blog.systom.info
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Welcome 2 blog around my systom

Verdammt lang her, ...

nun, da das Internet schon einige Jahre existiert, kann man irgendwie auf besondere Weise auch auf seinen eigenen, vor Jahren hinterlassenen Spuren, durch Netz & Zeit wandeln.

Vorrausgesetzt man treibt sich schon ein Weilchen in den virtuellen Weiten der Datensphäre rum. Aber die Erfahrung wird wohl jeder Blogger irgendwann einmal machen, sobald er sich sein eigenes Geschriebenes in einer ruhigen Minute wieder vor nimmt.

Schon werden Erinnerungen wach. Zusammenhänge wieder klar und längst Vergangenes wird so wieder Leben eingehaucht. Zumindest für einen Moment.

Was waren das noch für Zeiten, damals als gerade das Handy seinen Siegeszug durch die Gesellschaft antrat. Als sich gerade begann das Netz aufzubauen und durchzusetzen. Wo der Internetanschluß noch eine kostenintensive Sache war. Wo Flaterates nur aus Amerika her bekannt waren, in Deutschland noch nach Minuten abgerechnet wurde. Die Zeit der Modems. Also weit vor der Jahrtausendwende.

Teilweise für Viele heute fast unvorstellbar, wie man ohne Handy auskommen konnte, wie man lebte ohne zu googlen. Dabei ist das gar nicht so lange her. Wie das Leben eben so vor 10 Jahren aussah, um 1998 beispielsweise.

Was mich betrifft, ich habe seid Ende 1995 etwa regelmäßigen Kontakt mit dem Internet. Anfangs natürlich nicht so häufig wie heute. Aber der heutige, gegenüber damals sehr intensive Kontakt, dauerhafte Anschluß ans Netz der Netze, besteht ja über eine Flatrate. Die hingegen hat sich erst in den letzten 4-5 Jahren in Deutschland als Tarifmodel durchgesetzt.

Bei mir was das die Zeit, in der ich vom absolutem Gegner der PC's & allem was dazu gehörte, zwangsweise zum User motierte. Zwangsweise deswegen, da ich hin & wieder für Printmedien Artikel verfasste und diese natürlich handgeschrieben einreichte. Diese wurden dann von irgendjemanden digitalisiert, also abgetippt. Einmal jedoch schlichen sich dabei so krasse Fehler durch die Person, die es tippte ein, das der Sinn total entstellt wurde. Es mir peinlich war meinen Namen drunter stehen zu lesen.

Das war nicht was ich schrieb. Also ging ich auf Fehlersuche. Um dieses zukünftig ausschließen zu können, blieb mir nichts anderes übrig, als meine Artikel selbst zu digitalisieren. Also am PC zu tippen. Die Einsicht in die Notwendigkeit vollzog sich rasch. Kaum 3 Monate später hatte ich meinen ersten eigenen PC, ein 486er SX 25MHz. Weiß ich auch nur deswegen noch so genau, da ich als unerfahrener User es mir regelrecht einprägen mußte. Denn wenn ich andere Freunde, welche die sich mit Technik auskannten um Hilfe fragte, war das der wichtigste Hinweis den ich geben konnte.

Inzwischen habe ich die Seiten gewechselt, gelte als Kenner von Technik & halte mich auch in einem gewissem Umfang selbst für einen solchen. Nun werde ich um Rat gefragt. Mein Leben ist gegenüber damals von einer technischen und virtuellen Revolution völlig verändert worden.

Ich könnte mir nicht mehr vorstellen etwas ohne PC & Schreibprogramm zu verfassen. Kann mich aber noch gut erinnern wie ich Zweifel hatte, das es mit dem PC schneller und einfacher ginge. Ich stellte mich eben noch etwas unbeholfen an. An Zeitersparnis war schon wegen dem finden der Buchstaben auf der Tastatur oder der mausorientierten Handhabung des Programmes nicht zu denken. Heute ist sie einfach da.

Vor Kurzem fand ich in den Tiefen einer meiner Festplatten auf dem PC von damals, ja ich hab ihn noch und er funktioniert auch tadellos mit Win98, einige Aufzeichnungen aus dieser Zeit. Nach einer Aufarbeitung des Materials wird von hier aus mein Archiv für diese Zeit entstehen. Manche Sachen sind einfach mit Erinnerungen behaftet, die sich lohnen aufbewahrt zu werden.

Der einzige geeignete Ort dafür ist das Internet selbst. Denn Systeme, PC's & Plattformen ändern sich. Die Konstante ist das Netz selbst.

history.systom.info

Zugang: http://history.systom.info

[Seite derzeitig im Aufbau]

Gratis bloggen bei
myblog.de