blog.systom.info
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Welcome 2 blog around my systom

Hurra es ist Krieg, ...

Lasst uns dafür auf die Strasse gehen!

Wie bitte? Geht's noch? Ehrlich, dieser Tage sprießen komische Knospen im eisigen Gefecht der Medien. Nach den anfänglichen Anti-Kriegs-Demos findet nun die absurde Vorstellung einer Pro-Kriegsdemo in Berlin statt.

Ich wollt es selbst nicht glauben, doch es soll am So. um 14°° Uhr tatsächlich passieren. Unter dem Motto: "Support Israel" - "Solidarität mit Israel, Stoppt den Terror der Hamas" sammeln sich alle Gegner von Antisemitismus und zeigen Flagge für Israel.

Denn eines ist indiskutabel und unbestritten, Israel ist nicht nur die stärkere Armee im Kampf, Israel ist vor allem im Recht. Israel, das so unendlich viele Opfer durch den Krieg zu beklagen hat. Vor allem beklage ich das Opfer der Wahrheit und der freien Meinungsäußerung.

Doch die Wahrheit ist immer das erste Opfer im Krieg. Warum sollte es diesmal auch anders sein. Alle Kriege die Israel führt sind sowas von gerecht, dass nur Ungläubige es wagen können daran zu Zweifeln. Nun, ich bin Atheist!

"BAK-Shalom ", was für Bundesarbeitskreis-Shalom steht und eine grundsätzlich Pro-Israelische Gruppierung ist, kommentierte in einer Presseerklärung die Anti-Kriegsdemos vom 5.Januar . Nachdem Lesen der so einseitigen Sache fühlte ich mich inspiriert ihnen einen Kommentar zum Nachdenken zu hinterlassen, der natürlich noch moderiert wird. (Also mal sehen ob er stehen gelassen wird) Doch ich bin Atheist, also glaube es nicht. Dennoch soll man ruhig lesen können, was man nicht lesen soll. Zumindest hier:

""Seit 2001 wurde Israel über 10000mal mit Raketen beschossen." (Zitat: Pressemitteilung | 05. Januar 2009 | Demonstrationen gegen Israel)
Das ist zu verurteilen, doch bedenkt die geringe Zahl an Opfern, die dadurch um kamen. Dennoch ist jede Rakete, eine zuviel.

Doch die Lösungsansätze Israels, welche ausschließlich auf Gewalt beruhen und mit unverhältnismäßigen Militäraktionen die zu über 90% unschuldige Zivilisten treffen und leider nicht die Hamas, kann doch nicht eine Lösung des Konfliktes herbei führen. Sie treibt nur die Spirale der Gewalt weiter.

1000 Raketen in 7 Jahren stehen allein gegen 760 tote Palästinenser in den letzten 14 Tagen. Da wird doch schnell klar, wer verantwortlich für das größere Leid ist. Es hat nichts mit Antisemitismus zu tun, wenn ein Freund einen anderen darauf hinweist einen Fehler zu machen. Der Fehler liegt eher in der bedingungslosen Befürwortung einer Aktion "Gegossenes Blei". Diesen Krieg kann Israel nicht gewinnen, weil er die Hamas nur stärkt, je mehr Blut sie zahlen muss.

Erst wenn Israel dafür mit sorgt, das ein Palästinenser im Krieg etwas zu verlieren hat, wird das Morden ein Ende nehmen. Wird etwas wie Frieden im Nahen Osten Einzug halten. Jemand der nichts zu verlieren hat und mit dem Rücken zur Wand steht, gibt sein erbärmliches Leben gern für die Hoffnung etwas zu bewirken, schon um sich selbst zu erlösen. Haltet nicht alles für Antisemitismus, nur weil man mit den immer gleichen Lösungen für die immer gleichen Probleme nicht zu einer Lösung kommt.

Wahre Freundschaften macht aus, das man auch mal nicht einer Meinung ist und dennoch mit einander redet ohne gleich als Nazi dahin gestellt zu werden. Deswegen bin ich gegen jede Form einer Demonstration für Krieg. Merkt ihr es noch? Wie kann man für Krieg sein? Setzt Euch für eine Rückkehr an den Verhandlungstisch ein, und begebt Euch nicht auf die selbe Ebene wie die Hamas, die Ihr bekämpfen wollt. Krieg war, ist und wird niemals eine Lösung sein. Bestenfalls Politik mit anderen Mitteln."

Kann sein das dieser Eintrag nicht raus moderiert wurde, es zu überprüfen steht jeden frei. Allein die Art der Auseinandersetzung, wie sie derzeitig geführt wird, lässt es aber vermuten. Doch im Netz lässt sich nicht alles vertuschen und jeder kann sich selbst seine Meinung bilden.

10.1.09 02:43
 
Gratis bloggen bei
myblog.de